Kleine Wohnung einrichten: clevere Ideen für Ihr Zuhause

Wohnzimmer mit kleinen Fernsehr, Sofa und runden Esstisch

Kleine Wohnung einrichten: clevere Ideen für Ihr Zuhause

Mit cleveren Ideen ist es denkbar einfach, eine kleine Wohnung so einzurichten, dass sie zu einem echten Raumwunder wird. Damit dies so ist, ist eine eingehende Planung notwendig. Denn eine kleine Wohnung kann ganz schnell „zugestellt“ und überladen wirken. Um dies zu vermeiden, geben wir Ihnen in unserem Ratgeber Tipps, wie Sie die kleine Wohnung perfekt und clever einrichten. 

Inhalt des Artikels

Kleine Wohnräume gestalten: so geht’s

Die allererste Regel für die Einrichtung eines kleinen Wohnraums ist, dass die Möbel und Accessoires an die Größe des Raumes angepasst sind. Zu große Möbel wirken in einem kleinen Raum deplatziert und lassen ihn noch kleiner wirken. Durch die Platzierung von kleineren und funktionalen Möbeln wirkt der Raum größer, weil die Proportionen passen. Das heißt, statt der großen Eckcouch sollte es eher ein kleiner Zweisitzer sein, der sich zu einer Bettcouch umwandeln lässt. So haben auch Gäste einen Schlafplatz – trotz der kleinen Wohnung.

Kleine Wohnung optimal einrichten – das müssen Sie beachten

Weiße oder helle Wände vergrößern den Raum optisch, während dunkle Farben den Raum gedrungener wirken lassen. Sie können allerdings nur eine Wand des Raumes mit einer dunklen Farbe streichen oder ein großes Gemälde an der Wand platzieren – so erhalten Sie zum einen tollen Blickfang und zum anderen einen tollen Farbeffekt. Entscheiden Sie sich, den Raum weiß oder Eierschalenweiß zu streichen, haben Sie die Möglichkeit, mit farbigen Möbeln für die Highlights zu sorgen. Helle Pastellfarben lassen den Raum freundlich und hell wirken und selbst ein heller Grauton passt hervorragend in die kleine Wohnung. 

Arbeiten Sie mit vielen Lichtquellen – an der Wand, der Decke und am Boden. Stehlampen spenden nicht nur Licht, sondern strecken den Raum, ebenso wie bodenlange Vorhänge aus luftigen Stoffen. Auch glänzende Oberflächen, die das Licht reflektieren, erweitern den Raum optisch und schaffen eine helle, wohnliche Atmosphäre.  

Auch filigrane Möbelstücke mit etwas Metall oder schlanken Beinen wirken schmal und überladen den Raum nicht so schnell und sind dennoch zweckmäßig und bieten Staufläche. Wählen Sie die Couch in der gleichen Farbe wie der Boden hat – dadurch wirkt das Sofa wie eine zweite Ebene und streckt das Zimmer.  

Um den Raum optisch zu vergrößern, betonen Sie den Boden mit Diagonal- oder Querstreifen, beispielsweise in Form eines Teppichs.

Clevere & praktische Möbelstücke für eine kleine Wohnung

In kleinen Wohnungen sollten Sie sich auf das Wesentliche beschränken und nur das vorhalten, was Sie zum Leben benötigen. Dadurch vermeiden Sie, dass der Raum überladen und voll gestellt wirkt. Die folgenden Möbelstücke sind genau richtig, um die kleine Wohnung auszustatten. 

  • Schlafsofas

Das Schlafsofa bietet Ihnen eine schicke und gemütliche Sitzgelegenheit ohne viel Platz einzunehmen und dem Vorteil, bei Bedarf Gästen eine Schlafgelegenheit zu bieten.

  • Ausziehbare Esstische

Im Alltag ein kleiner Esstisch, bei Besuch die Tafel zum gemeinsamen Essen und Feiern. Esstische mit verbauter Ausziehfunktion lassen sich mit wenigen Handgriffen verlängern.  

  • Schmale Kommoden & Sideboards

Sideboards und schmale Kommoden bieten sich hervorragend an, um Stauraum zu schaffen und gleichzeitig schöne Akzente zu setzen.

  • Schwebetürenschränke

Vorteil der Schwebetürenschränke ist, dass die Türen hin- und her geschoben werden und dadurch beim Öffnen nicht in den Raum ragen. Dadurch lassen sich die Schwebetürenschränke perfekt in kleine Räume integrieren. Ein Schwebetürenschrank mit integriertem Spiegel lässt den Raum optisch größer wirken.

In kleinen Räumen mehr Platz schaffen: die besten Tipps & Ideen

Nutzen Sie den kleinen Raum von oben bis unten, beispielsweise auch den Platz unter dem Bett oder unter der Dachschräge. Gerade letztere bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Schuhe, Wein oder andere Gegenstände darunter zu verstauen. Hängeregale gehören ebenfalls zu den Möbelstücken, die für kleine Wohnungen perfekt sind. Auf ihnen lassen sich Bücher, CDs oder die Gewürze in der Küche verstauen – platzsparend und gleichzeitig schick. Ein Couchtisch mit Stauraum in Form von kleinen Schubladen oder einem Ablagefach bietet ebenfalls Staufläche. Und statt einer „normalen“ Couch wählen Sie eine Schlafcouch, die bei Bedarf schnell zu einer weiteren Schlafgelegenheit umgebaut ist. Praktisch in kleinen Räumen sind Möbel mit Rollen. Stehen Sie im Weg, werden sie einfach beiseite geschoben. Oder Sie können die Möbel dorthin schieben, wo sie gerade benötigt werden. Vor allem kleine Tische oder Hocker bieten Ihnen so viele Möglichkeiten.

Das sollten Sie in kleinen Räumen unbedingt vermeiden

Bei der Einrichtung von kleinen Räumen gibt es einige Dinge, die Sie unbedingt vermeiden sollten. Dazu zählen unter anderem: 

Verzichten Sie auf große, wuchtige und zu viele Möbel – sie lassen den Raum gedrungen und überladen wirken. Dunkle Wände und dunkle Decken haben eine bedrückende Wirkung und lassen den Raum noch kleiner wirken. Zu wenig Licht lässt den Raum dunkel und kleiner wirken, deshalb ist es wichtig, mit vielen Lichtquellen zu arbeiten. Verzichten Sie auf großformatige und knallbunte Bilder an den Wänden. Sie erschlagen den Raum regelrecht. Ein Stilmix aus vielen verschiedenen Möbelstücken, Farben und Materialien lässt den Raum schnell ungemütlich und unruhig wirken. Auch zu viele Dekostücke auf den Möbeln drapiert, lassen den kleinen Raum schnell wie einen Souvenirladen wirken.

Bildnachweis: © Dariusz Jarzabek/Shutterstock.com

Tipp vom Tief-Preis-Profi

Mit cleveren Möbelstücken können Sie in Ihrer kleinen Wohnung viel Platz einsparen!