gemütlich eingerichtetes Kinderzimmer

Kinderzimmer einrichten: die schönsten Ideen zum Einrichten

Ein Kinderzimmer einzurichten ist eine spannende Aufgabe. Es ist eine Chance, Ihrem Kind einen eigenen Raum zu schaffen, der sowohl als Rückzugsort dient sowie auch als Spielzimmer fungieren soll. Das Dekorieren eines Kinderzimmers macht Spaß und ist aufregend, kann aber auch stressig sein.

Es gibt viele Entscheidungen zu treffen, wie zum Beispiel die Auswahl von Farben und Stilen, sowie die Wahl zwischen verschiedenen Möbeln und Accessoires. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Kinderzimmer optimal für Ihr Kind einrichten.

Inhalt des Artikels

Kinderzimmer gestalten - die passenden Möbel kaufen

Egal ob die Gestaltung eines Baby-, Kinder- oder Jugendzimmers, die Einrichtung des Zimmers sowie auch der Kauf der passenden Möbel sind für die ganze Familie etwas ganz Besonderes und ein unvergesslicher Moment. Die Gestaltung des Zimmers kann daher sehr überwältigend sein. Deshalb zeigen wir Ihnen, welche Möbel Sie kaufen müssen und was es dabei zu beachten gibt, damit Sie bei der ganzen Aufregung immer einen klaren Kopf bewahren. 

Sie sollten nicht nur über den Stil des Raumes nachdenken, sondern auch über seine Praktikabilität. In ein klassisches Zimmer gehört ein passendes Bett, Schreibtisch, Kleiderschrank und verschiedene Regale für Spielzeug und Schulsachen. So finden Sie die passenden Möbelstücke für Ihr Kind:

Das Bett

Das Bett ist das wichtigste Möbelstück in einem Kinderzimmer. Je nachdem wie groß Ihr Kind ist, sollten Sie sich für das geeignete Bett entscheiden. Während Sie bei einem Baby extra kleine Betten in der Babymöbel Abteilung kaufen müssen, gibt es für bereits ältere Kinder Jugendbetten in sehr vielen verschiedenen Größen. Sehr praktisch sind insbesondere Betten mit Schubladen, die für extra Stauraum im Kinderzimmer sorgen. Besonders gefragt bei kleinen Kindern sind vor allem die sogenannten Spielbetten. Egal ob rosafarbenes Auto oder schnelles Rennauto, mit diesen Betten setzen Sie ein echtes Highlight in dem Zimmer Ihres Kindes, indem Ihr Kind garantiert gerne schlafen geht. Ebenso beliebt wie ein Spielbett sind Hochbetten. Ein Hochbett vermittelt Ihrem Kind ein Gefühl von Sicherheit und kann sehr platzsparend sein und ist deshalb sehr gut für kleine Zimmer geeignet. Der Platz unter dem Bett kann auch genutzt werden. Von Vorteil ist auch, dass der Bereich Schlafen und Spielen hier sehr gut voneinander getrennt wird. Außerdem kann ein Hochbett gleichzeitig Platz für zwei Betten bieten.

Kleiderschrank

Die Garderobe eines Babys sollte praktisch, bequem und stilvoll sein. Es sollte aber auch genug Platz für die Kleidung Ihres Kindes oder Babys bieten. Gerade kleine Kinder, Babys oder Jugendliche haben viele Anziehsachen, da sie sich in einem Alter befinden, in dem sie ständig wachsen. Es gilt diese Kleidung ordentlich und gut übersichtlich zu verstauen. Wenn Sie beispielsweise Schuhe separat aufbewahren möchten, dann achten Sie darauf, dass das Schuhregal ausreichend Platz dafür bietet. Wählen Sie einen Kleiderschrank, der Ihnen und Ihrem Kind ausreichend Platz bieten. Besonders Drehtürenschränke oder Schwebetürenschränke sind hervorragend für ein Kinderzimmer geeignet. 

Schreibtisch

Kinder sind in einem Alter, wo Sie noch viel lernen müssen und einen geeigneten Platz zum Lernen benötigen. Daher brauchen Sie eine gute und passende Arbeitsfläche für Ihr Kind. Für Kinder gibt es spezielle Kinderschreibtische, welche sich auf die jeweilige Größe des Kindes einstellen lassen. Der Vorteil ist, dass die Tische mit dem Kind wachsen können, sodass Sie nicht ständig einen neuen Tisch kaufen müssen. 

So stellen Sie die Möbel im Raum richtig auf

Teilen Sie den Raum Ihres Kindes in möglichst drei Zonen auf: Lernen, Schlafen und Spielen. Natürlich müssen diese Zonen nicht mit verschiedenen Raumteilern voneinander abgetrennt werden. Sinnvoll ist es aber dennoch, dass anhand der Optik schnell klar wird, um welche Zone es sich handelt. Diese Aufteilung kann mithilfe von Teppichen oder verschiedenen Wandfarben einfach erzielt werden. Das Kopfteil des Bettes sollte im besten Fall an der Wand platziert werden. So sparen Sie nicht nur Platz, sondern dies sieht optisch einfach am besten aus. Der Schreibtisch sollte nicht willkürlich im Raum aufgestellt wird. Dieser wird am besten parallel neben das Bett gestellt und so, dass Ihr Kind den größten Teil des Raumes im Blick hat. 

Sie sollten ein Farbschema wählen, das zum Rest des Hauses passt. Wenn Sie beispielsweise Weiß an den Wänden verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass alle Möbelstücke übereinstimmen. Das Gleiche gilt für die Verwendung von Schwarz. Wähle einen Farbton jeder Farbe, damit sie sich gut vermischen. Denken Sie beim Einrichten des Kinderzimmers daran, die Dinge einfach zu halten. Viele Leute dekorieren das Schlafzimmer ihrer Kinder gerne mit vielen Spielsachen und Dekorationen.

Kinderzimmer Junge vs. Mädchen - welche Wandfarbe sollten wir wählen?

Ein rosafarbenes Zimmer für ein Mädchen und ein blaues Zimmer für den Jungen – das sind die Klischees bei der Farbgestaltung eines Kinderzimmers. Doch diese Zeiten sind vorbei, denn der Trend geht immer weiter dahin, die Zimmer Unisex zu gestalten. Das hat viele Vorteile, denn gerade, wenn man das Babyzimmer gestaltet, das Geschlecht aber noch unklar ist, kann das Zimmer ganz sorgenfrei gestaltet werden. Geschlechtsneutrale Farben wie Gelb, Grau oder Blau sind besonders beliebt. 

Ideen für die Inneneinrichtung des Kinderzimmers

Das Kinderzimmer sind die ersten eigenen vier Wände in dem Leben Ihres Kindes. Deshalb ist es umso wichtiger, dass sich Ihr Kind dort mehr als wohlfühlt. Das Lieblingsmuster Ihres Kindes, seien es Tiere, Symbole oder Fantasiefiguren, wie etwa eine Fee oder andere, dürfen im Zimmer nicht fehlen. Geben Sie Ihrem Kind immer die Möglichkeit, an der Gestaltung des Zimmers teilzuhaben. Wichtig ist, dass Sie das Zimmer nicht nach Ihrem Geschmack gestalten, sondern nach dem des Kindes. Deswegen müssen Dekorationen auf Augenhöhe des Kindes angebracht werden, damit das Kind diese überhaupt wahrnehmen kann. Besonders wichtig im Kinderzimmer ist viel Stoff! Der bringt viel Gemütlichkeit und lädt zum Entspannen ein. Mit einem Kinderteppich passend zum Motto des Kinderzimmers, machen Sie das Gesamtbild des Zimmers komplett. Neben dem Kinderteppich darf auch eine schöne Gardine oder ein anderer Sichtschutz nicht fehlen. Diese bieten einen hohen Sichtschutz und sorgt dafür, dass Ihr Kinderzimmer noch gemütlicher wirkt. 

Ein Himmelbett über der Schlafoase lässt zusätzlich jeden Prinzessinnentraum wahr werden! Ein Himmelbett schenkt Ihrem Kind zusätzlich ein Gefühl von Geborgenheit und schützt Sie im Sommer zusätzlich vor Mücken oder anderen Insekten. Dekorieren Sie das Zimmer Ihres Kindes mit vielen verschiedenen Figuren und Bildern, die Ihrem Kind gefallen. Achten Sie nur darauf, dass Sie es nicht übertreiben und das Zimmer zu unordentlich wirkt. Tierbilder oder Bilder der gesamten Familie sind besonders beliebt!

Das sollten Sie vor der Einrichtung des Zimmers berücksichtigen:

  • Farbschemata für Kinderzimmer: Die Farbe ist gerade im Kinderzimmer besonders wichtig, denn kein Kind möchte in einem tristen und farblosen Zimmer leben. Viele machen die Farbe der Wand von dem Geschlecht des Kindes abhängig. Jedoch sollten Sie hier immer nach den Präferenzen des Kindes gehen und es dementsprechend streichen. 
  • Stil und Thema des Kinderzimmers: Bevor Sie das Zimmer Ihres kleinen Lieblings einrichten, sollten Sie sich zunächst für ein Thema oder einen Einrichtungsstil entscheiden. Beispielsweise können Sie verschiedene Tiere oder aber auch Prinzessinnen in das Zimmer integrieren. Die beliebtesten Themen sind so unter anderem Piraten, Dschungel und Prinzessinnen.
  • Aufbewahrungslösungen für Kinderzimmer: das Kind sollte genug Stauraum in seinem Zimmer haben. Egal ob für Kleidung, Schulsachen oder Spielzeug. Damit das Kind ausreichend Platz im Zimmer zum Spielen mit Freunden hat, benötigen Sie ausreichenden Platz, den Sie mit verschiedenen Organisationsmöglichkeiten wunderbar schaffen können.
  • Komfortabel und sicher: Das Zimmer Ihres Kindes sollte nicht nur funktional sein, sondern muss auch gemütlich und ein Gefühl von Sicherheit ausstrahlen. Nur dann fühlt sich Ihr Kind auch wohl in dem Zimmer und kann nachts richtig zur Ruhe kommen und entspannen. Das ist gerade im Wachstum des Kindes extrem wichtig. Besondere Vorsicht ist zudem bei Steckdosen geboten, diese können gefährlich für Ihr Kind werden und müssen aus diesem Grund abgesichert werden. Scharfe Kanten oder zu hohe Möbel bieten ebenfalls ein großes Gefahrenpotenzial und sollten vermieden werden.
  • Gute Beleuchtung:  Neben einer guten Belüftung des Raums sollte auch ausreichend Licht vorhanden sein. Dies können Sie durch Fenster oder Oberlichter erreichen. Aber vergessen Sie nicht die Lampen! Eine neben dem Fenster platzierte Lampe sorgt für zusätzliches natürliches Tageslicht. Kleinere Lichterketten können für eine besonders gemütliche Atmosphäre sorgen. Kerzen hingegen sind eher weniger für das Kinderzimmer geeignet und sollten immer nur unter Beobachtung angezündet werden.

Aufbewahrungsideen - Ideen für die Organisation von Kinderzimmern

Wenn Sie Kinder haben, wissen Sie, wie viel sie gerne sammeln. Angefangen von selbst gemalten Bildern bis hin zu Blättern oder Steinen, es kann manchmal überwältigend sein, wie viel Kinder sammeln. Neben diesen Sachen haben Kinder eine riesige Auswahl an Spielzeug, Puppen und vielen mehr. Wenn Sie Ordnung halten möchten, finden Sie hier einige schöne Aufbewahrungsideen für das Kinderzimmer.

Oft reicht ein einfacher Kleiderschrank hier nicht aus. Mit verschiedenen Boxen, Körben und Kisten können Sie dem Chaos entkommen. Fertigen Sie verschiedene Körbe oder Boxen für eine Sache an, sodass Sie alles immer schnell wieder finden können. Spielzeugkisten oder verschiedene Regale helfen Ihnen ebenfalls dabei Ordnung zu halten.

Bildnachweis: © photographee.eu/Shutterstock.com

Tipp vom Tief-Preis-Profi

Das Wichtigste: Dem Kind muss es gefallen. Schließen Sie Ihr Kind bei der Planung der Zimmerbereiche und der Auswahl der Möbel ein!