Nutzungsbedingungen für unsere Webseite


Die Martin Eckert GmbH – „Die Möbelfundgrube“ -, Am Kieselhumes 1, 66123 Saarbrücken, Deutschland, nachstehend als Anbieterin bezeichnet, stellt Ihnen das Internetangebot ausschließlich auf der Grundlage der folgenden Bedingungen unentgeltlich zur Verfügung.

§ 1 Allgemeines und Begriffsbestimmungen

(1) Anbieterin der Inhalte der Webseite https://moebel-fundgrube.de sowie des Showrooms ist die Martin Eckert GmbH.

(2) Die auf den folgenden Webseiten enthaltenen Inhalte und Informationen und dargestellen Angebote sind ausschließlich für Personen mit Wohnsitz und Aufenthalt in Deutschland bestimmt.

Wenn auf der Webseite nicht deutschsprachige Inhalte und Informationen angeboten werden, sind diese Inhalte eine Übersetzungshilfe für fremdsprachige Nutzer; verbindlich für die Inhalte unserer Webseiten ist jedoch ausschließlich der in deutscher Sprache dargestellte Text.

(3) Nutzer sind Dritte, die sich nach Maßgabe der hiesigen Nutzungsbedingungen über die Angebote der Anbieterin informieren und mit der Anbieterin in Kontakt treten können.

(4) Informationen sind Inhalte und Angebote auf der Webseite des Anbieters.

§ 2 Inhalt der Angebote der Anbieterin / Informationen

(1) Die Informationen auf den Webseiten der Anbieterin wurden mit äußerster Sorgfalt zusammengestellt. Die Anbieterin übernimmt jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen sowie deren Eignung für bestimmte Zwecke. (siehe auch Punkt „Haftungsbegrenzung“)

Die Informationen auf den Webseiten können technische Ungenauigkeiten, typographische Fehler sowie Farb- und/oder Designabweichungen (vgl. Punkt 5) zum Original enthalten. An den Informationen werden regelmäßig Änderungen vorgenommen, ohne dass die Änderung im Einzelfall erkennbar sein wird.

(2) Die Anbieterin bietet den Nutzern der Webseite die Möglichkeit, sich über Möbel und andere Einrichtungsgegenstände zu informieren, welche vor Ort in den Geschäftsräumen der Anbieterin in Saarbrücken, Lebach, Homburg / Saar, Kaiserslautern, Trier und Bad Kreuznach erworben bzw. bestellt werden können. Eine Bestellung von Produkten ist über die Webseite selbst nicht möglich. Auch die auf der Webseite der Anbieterin dargestellten Dienstleistungen können nicht über das Internet beauftragt und erbracht werden, sondern ausschließlich vor Ort in den Geschäftsräumen der Anbieterin in Saarbrücken, Lebach, Homburg / Saar, Kaiserslautern, Trier und Bad Kreuznach beauftragt werden.

(4) Im Rahmen des „Showrooms“ bietet die Anbieterin neben der Darstellung einzelner Möbel und Einrichtungsgegenstände den Nutzern zusätzlich eine bildliche Darstellung von geschlossenen Einrichtungsideen und -konzepten an. Der Showroom ergänzt somit die Ausstellung in den Geschäftsräumen der Anbieterin und stellt einen virtuellen Ausstellungsraum dar, welcher den Nutzern die Gelegenheit gibt, einzelne Möbel und Einrichtungsgegenstände in einem wohnlichen Gesamtzusammenhang zu betrachten.

(5) Die in den Geschäftsräumen der Anbieterin in Saarbrücken, Lebach, Homburg / Saar, Kaiserslautern, Trier und Bad Kreuznach erhältlichen Waren können aufgrund der technisch bedingten Darstellungsmöglichkeiten sowie der Verarbeitung und Bearbeitung von Naturprodukten geringfügig im Raһmen des Zumutbaren von den im Internet dargestellten Waren abweichen, insbesondere kann es hierbei zu Abweichungen in Struktur, Farbe und Maßdaten kommen, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien (etwa Massivhölzer, Furniere, Natursteinplatten, Leder, textile Produkte) liegen,handelsüblich und zumutbar sind.

(6) Die in der Webseite der Anbieterin angegebenen Preise basieren auf den Preisen der Webseite der Anbieterin am Tag der Internetrecherche und entsprechen im Regelfall auch dem Ladenpreis bei Abholung der Ware am gleichen Tag in den Geschäftsräumen der Anbieterin in Saarbrücken, Lebach, Homburg / Saar, Kaiserslautern, Trier und Bad Kreuznach, die Preise können aber bei einem Einkauf am Standort der Anbieterin im Einzelfall geringfügig im Rahmen des Zumutbaren abweichen.
Insbesondere können bei einer vom Kunden abweichend von der Abholung gewünschten Lieferung und Montage gegebenenfalls Liefer- und Montagekosten hinzukommen.

§ 3 Rechtlich geschützte Inhalte der Anbieterin

(1) Die Inhalte der Anbieterin fallen ggf. unter das Urheberrecht oder sonstige Schutzrechte der Anbieterin (bzw. mit der Anbieterin kooperierender Unternehmen oder Personen) und dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Anbieterin (bzw. des jeweiligen Rechteinһabers ) genutzt werden. Dies gilt insbesondere für Texte, Bilder und die Gesamtgestaltung der Webseite sowie des Showrooms der Anbieterin.

(2) Das Herunterladen oder Ausdrucken von einzelnen Seiten und/oder Teilbereichen der Webseite der Anbieterin für den privaten Gebrauch ist gestattet. Das vollständige oder teilweise Reproduzieren, Verbreiten, Übermitteln (elektronisch oder auf andere Weise), Modifizieren oder Benutzen der Webseiten für öffentliche oder kommerzielle Zwecke hingegen ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der Anbieterin untersagt.

(3)Alle innerhalb der Webseiten genannten und ggf. durch die Anbieterin oder durch Dritte geschützte Marken und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts oder den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

§ 4 Haftungsbeschränkung für Links (Disclaimer)

(1) Soweit mit Links der Zugang zu anderen Webseiten ermöglicht wird, ist die Anbieterin für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich. Die Anbieterin hat keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten und macht sich diese fremden Inhalte regelmäßig nicht zu Eigen.

(2) Für fremde Inһalte ist die Anbieterin nur dann verantwortlich, wenn sie von diesen (d. h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§§ 7 ff. Telemediengesetz – TMG).

(3) Bei Links handelt es sich um „lebende“ (dynamische) Verweisungen. Wenn die Anbieterin feststellt, dass ein konkretes Angebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird die Anbieterin den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihr dies technisch möglich und zumutbar ist.

§ 5 Haftungsbegrenzung

Ansprüche gegenüber der Anbieterin, gleich aus welchem Rechtsgrund aus der unentgeltlichen Nutzung der Webseiten der Anbieterin, insbesondere aber Schadensersatzansprüche für Sach- und Rechtsmängel der Informationen, Software und Dokumentation und deren Richtigkeit, Fehlerfreiheit, Freiheit von Schutz- und Urheberrechten Dritter, Vollständigkeit und/oder Verwendbarkeit sind - außer bei Vorsatz oder Arglist der Anbieterin – ausgeschlossen. Im Übrigen ist jegliche Haftung der Anbieterin ausgeschlossen, soweit nicht, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz und den Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend gehaftet wird. Der Schadenersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf die vertragstypischen, vorhersehbaren Schäden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Benutzers der Webseiten ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

§ 6 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl jedoch nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. § 163 Abs. 3 TDSG bleibt unberührt.

Allgemeine ergänzende Geschäftsbedingungen Online Handel

§1 Vertragsschluss

1. Die im Online-Shop der Verkäuferin dargestellten Artikel dienen der Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden und stellen keine verbindlichen Angebote der Verkäuferin dar. Der Kunde kann aus dem gesamten Sortiment Artikel auswählen und diese in einem so genannten Warenkorb sammeln.

2. Der Kunde gibt sein rechtlich bindendes Angebot mittels des Warenkorbsystems ab. Die Bestellung erfolgt in den folgenden Schritten:

Die angebotenen Artikel können durch einen Klick auf den Button „In den Warenkorb“ in einen virtuellen Warenkorb gelegt werden. Der Inhalt des Warenkorbes wird durch Anklicken des „Warenkorb“-Symbols in Form einer Einkaufstasche angezeigt. Nachdem der Kunde einen Artikel in den Warenkorb gelegt hat, kann er durch Anklicken des Buttons „Kasse“ den Bestellvorgang einleiten oder weiter einkaufen.

Der Kunde erhält zunächst die Möglichkeit, sich durch Eingabe der E-Mail Adresse und des Passworts in sein bestehendes Kundenkonto auf der Webseite www.moebel-fundgrube einzuloggen.

Alternativ kann der Kunde durch Klick auf den Button „Registrieren“ ein persönliches Kundenkonto anlegen, auf welches er in der Folge nach Log-In zugreifen kann. Hierzu wird der Kunde aufgefordert, seine Rechnungsadresse, seine persönlichen Kontaktdaten sowie seine E-Mail Adresse und ein persönliches Passwort anzugeben. Mit der Eingabe von E-Mail Adresse und persönlichem Passwort legt der Kunde ein persönliches Kundenkonto ein, auf welches er in der Folge nach Log-In zugreifen kann. Im Anschluss klickt der Kunde auf den Button „weiter“, um den Bestellvorgang fortzusetzen.

Ein Kundenkonto ist für eine Bestellung über www.moebel-fundgrube.de nicht erforderlich. Der Kunde kann seine Bestellung auch als Gast ohne vorherige Registrierung aufgeben. Möchte der Kunde kein Kundenkonto anlegen, so kann er auf den Button „als Gast bestellen“ klicken. Über den Button „weiter“ kann der Kunde eine abweichende Lieferadresse eingeben. Im Anschluss kann der Kunde auf den Button „weiter“ klicken, um den Bestellvorgang fortzusetzen. Daneben kann der Kunde die gewünschte Versandart auswählen. Nähere Hinweise zu den Versandkosten finden sich unter dem Menüpunkt „Versand“.

Im nächsten Schritt kann der Kunde die gewünschte Zahlungsart auswählen. Bei einer Zahlung über den Zahlungsdienstleister PayPal wird der Kunde auf die Webseiten von paypal.com weitergeleitet und dort je nach ausgewählter Zahlungsart aufgefordert, weitere persönliche Daten, wie z.B. die Lieferanschrift, Geburtsdatum, E-Mail Adresse, Kontodaten, Telefonnummer und Kreditkartendaten einzugeben oder sich in sein bestehendes PayPal-Konto einzuloggen. Der Kunde hat insoweit die Anweisungen und Hinweise von PayPal zu beachten. Nähere Hinweise zu den angebotenen Zahlungsarten finden sich unter Ziff. IV sowie unter dem Menüpunkt „Zahlungsarten“.

Im letzten Schritt wird die gesamte Bestellung nochmals als Übersicht angezeigt. Der Kunde gibt durch Anklicken des Bestellbuttons „Kostenpflichtig bestellen“ eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

3. Die Verkäuferin kann das Angebot des Kunden innerhalb von drei Werktagen annehmen. Die Frist beginnt mit der Abgabe des Angebots durch den Kunden und endet mit Ablauf des dritten Werktags. Erfolgt die Annahme nicht innerhalb der Frist, so erlischt sein Angebot mit Ablauf der Annahmefrist. Die Annahme erfolgt

a) durch die Zusendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung (per E-Mail, Post, Fax), wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist oder

b) durch Zahlungsaufforderung des Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung,

c) durch Lieferung der bestellten Ware, wobei insoweit der Zugang der Lieferung beim Kunden maßgeblich ist.

4. Liegen mehrere Alternativen vor, so ist für den Vertragsschluss das jeweils frühere Ereignis maßgebend.

§2 Preise und Versandkosten

1. Sämtliche Preise, die bei den dargestellten Produkten angegeben werden, beinhalten die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer und sonstigen Preisbestandteile.

2. Der Versand erfolgt innerhalb Deutschlands. Andere Länder auf Anfrage. Es erfolgt kein Versand auf deutsche Inseln.

3. Liefer- und Versandkosten sind in den angegebenen Preisen grundsätzlich nicht enthalten. Die Höhe der gegebenenfalls zusätzlich anfallenden Kosten sind der jeweiligen Artikelbeschreibung oder den allgemeinen Versandkosteninformationen unter dem Menüpunkt „Versandkosten“ zu entnehmen.

4. Der Kunde kann die Ware nach Absprache mit der Verkäuferin auch selbst abholen. Der Kunde ist innerhalb von 8 Tagen ab Zugang der Bereitstellungsanzeige zur Abnahme verpflichtet (relatives Fixgeschäft). Im Falle der Nichtabnahme kann die Verkäuferin von ihren gesetzlichen Rechten Gebrauch machen.

§3 Liefer- und Zahlungsbedingungen

Zahlungsbedingungen

1. Die Verkäuferin liefert die Ware gemäß den getroffenen Vereinbarungen an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei einer Zahlung mit PayPal liefert die Verkäuferin die Ware an die bei PayPal hinterlegte Kundenanschrift. Der Kunde sorgt dafür, dass die angegebene Adresse korrekt ist und Zustellungen dort möglich sind. Sollte eine Zustellung nicht möglich sein, weil der Kunde dieser Pflicht nicht nachkommt, sind etwaig hierdurch entstehende Mehrkosten von ihm zu tragen. Die Einhaltung der im Angebot genannten Lieferfrist setzt voraus, dass der Kunde seinerseits den übernommenen Verpflichtungen gegenüber der Verkäuferin nachkommt, insbesondere die Zahlung tätigt sowie die erforderlichen von ihm zu liefernden Unterlagen, Genehmigungen, Freigaben etc. rechtzeitig beibringt. Werden diese Voraussetzungen nicht rechtzeitig erfüllt, wird die Lieferfrist entsprechend verlängert.

2. Die beim Produkt angegebene Lieferzeit verlängert sich ggf. um die Zeit, bis der Kunde alle Angaben und Unterlagen übergeben hat, welche für die Ausführung des Auftrages notwendig sind. Lieferverzögerungen, die durch gesetzliche oder behördliche Anordnungen (z. B. Import- und Exportbeschränkungen) verursacht werden und nicht von uns zu vertreten sind, verlängern die Lieferfrist entsprechend der Dauer derartiger Hindernisse. Deren Beginn und Ende werden wir in wichtigen Fällen dem Kunden unverzüglich mitteilen.

3. Die Verkäuferin bietet die in der Artikelbeschreibung, dem Bestellvorangang bzw. in dem Menüpunkt „Zahlungsarten“ genannten Zahlungsmethoden an.

4. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich im Voraus per Überweisung sowie bei Selbstabholung, per Barzahlung, bei Lieferung im hauseigenen Liefergebiet sowie über den Zahlungsdienstleister PayPal. Über PayPal stehen dem Kunden die Zahlungsoptionen per PayPal-Konto, Lastschrift und Kreditkarte zur Verfügung. Der Kaufpreis wird hierbei sofort fällig. Dies entspricht der Vereinbarung einer Vorleistungspflicht des Kunden i.S.v. § 320 BGB. Bei der Zahlungsoption über PayPal Kauf auf Rechnung gelten die nachfolgenden Bestimmungen.

5. Bei der Zahlungsoption „PayPal Rechnung“ tritt die Verkäuferin die Kaufpreisforderung an PayPal ab. Die Zahlungsoption steht unter dem Vorbehalt, dass der Kunde die von PayPal durchgeführte Bonitätsprüfung besteht (näheres hierzu unter Ziff. IX). In diesem Fall wird der Kunde auf andere zur Verfügung stehende Zahlungsmethoden verwiesen. Nach erfolgreicher Bonitätsprüfung erhält der Kunde zusammen mit der Lieferung die Informationen, auf welches Bankkonto die Rechnungssumme zu zahlen ist. Zahlungen können schuldbefreiend ausschließlich an PayPal erfolgen. Der Kunde benötigt für den Kauf auf Rechnung kein PayPal-Konto. Die Kaufpreisforderung wird 14 (vierzehn) Tage nach Erhalt der Ware zur Zahlung fällig.

Weitere Informationen sind unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms?locale.x=de_DE abrufbar.

6. Bei der Zahlungsoption „PayPal Credit“ tritt die Verkäuferin die Kaufpreisforderung an PayPal ab. Die Zahlungsoption steht unter dem Vorbehalt, dass der Kunde die von PayPal durchgeführte Bonitätsprüfung besteht (näheres hierzu unter Ziff. IX). In diesem Fall wird der Kunde auf andere zur Verfügung stehende Zahlungsmethoden verwiesen. Nach erfolgreicher Bonitätsprüfung erhält der Kunde die Informationen, auf welches Bankkonto die Raten zu zahlen sind. Zahlungen können schuldbefreiend ausschließlich an PayPal erfolgen. Die weitergehenden Informationen bezüglich Laufzeit, Höhe der monatlichen Raten etc. erhält der Kunde während des Bestellprozesses sowie durch E-Mails nach Vertragsschluss.

Lieferbedingungen

Je nach abgefragter Postleitzahl des Kunden wird die Bestellung in unserem „hauseigenen Liefergebiet“ oder außerhalb dieses Gebietes mit einer Spedition oder Paketdienst ausgeliefert. Die Lieferbedingungen sind hierfür unterschiedlich und beinhalten die folgenden Vorgaben. Die jeweiligen Versandkosten werden direkt nach der Eingabe der Postleitzahl angezeigt. Sie erhalten automatisch einen entsprechenden Link zur Sendungsverfolgung.

Lieferbedingungen – im hauseigenen Liefergebiet:

In unserem hauseigenen Liefergebiet erfolgt die Zustellung Ihrer Bestellung mit unseren eigenen Fahrzeugen und Mitarbeitern. Vor der Auslieferung findet eine telefonische oder schriftliche Kontaktaufnahme statt, für den endgültigen Liefertermin mit dem Kunden abzustimmen. Die Lieferung erfolgt hierbei bis in die Wohnung des Kunden.

Lieferbindungen – innerhalb Deutschland:

Je nach bestelltem Artikel wird Ihre Bestellung innerhalb Deutschlands mit einer Spedition oder einem Paketdienst versichert ausgeliefert. Die Zustellung durch eine „Spedition“ erfolgt hierbei tagsüber mit einer "vorherigen" telefonischen Terminvereinbarung. Die Auslieferung erfolgt hierbei versichert bis „Frei bis Bordsteinkante“ was bedeutet, dass der LKW Fahrer Ihnen die Sendung auf ebener Erde vor dem Grundstück bereitzustellen hat. Sollte die Spedition trotz des vereinbarten Termins niemanden antreffen, fallen Mehrkosten für die zweite Zustellung an. Bei verzögerter Anlieferung (die nicht vom Händler oder vom Hersteller zu vertreten ist) fallen eventuell Mehrkosten durch Einlagerung beim Transportdienstleister an. Prüfen Sie die Ware direkt bei Anlieferung auf Schäden und Unversehrtheit. Melden Sie uns bitte unverzüglich den entdeckten Schaden und vermerken Sie diesen direkt bei der Anlieferung auf den Anlieferpapieren und lassen Sie sich dieses vom Fahrer unterschreiben. Bitte beachten Sie, dass bei jedem Transportschaden Bilder vorzuweisen sind. Die Bilddokumentation ist wichtig, um eine zufriedenstellende Reklamationsabwicklung zu gewährleisten. Eine Lieferung auf deutsche Inseln ist ausgeschlossen.

Die Zustellung durch einen beauftragten „Paketdienst“ erfolgt versichert bis zu Ihrer ersten Haustür. Nach der Versendung aus unserem Lager, erhalten Sie von uns einen Sendungslink zur entsprechenden Nachverfolgung Ihrer Sendung. Bei Abwesenheit haben Sie die Möglichkeit aus den verschiedenen Optionen des Dienstleisters zu wählen. Prüfen Sie die Ware direkt bei Anlieferung auf Schäden und Unversehrtheit. Melden Sie uns bitte unverzüglich den entdeckten Schaden und vermerken Sie diesen direkt bei der Anlieferung auf den Anlieferpapieren und lassen Sie sich dieses vom Fahrer unterschreiben. Bitte beachten Sie, dass bei jedem Transportschaden Bilder vorzuweisen sind. Die Bilddokumentation ist wichtig, um eine zufriedenstellende Reklamationsabwicklung zu gewährleisten.

§5 Retourenabwicklung

Ihnen steht wie im Absatz "Widerruf" erläutert, der gesetzliche Widerruf zu. Für Ware die mit Paketdienst geliefert wurde, wird der beauftragte Dienstleister die Ware mit einem entsprechenden Rücksende-Etikett, an Ihrer Lieferadresse die Abholung durchführen. Die Ware ist hierbei wieder im Originalkarton zu verpacken; hilfsweise in einer geeigneten Verpackung die Transportschäden vermeidet. Für Ware die per Spedition geliefert wurde, wird die Rücknahme der Lieferung ebenfalls mit einer Spedition durchgeführt. Auch hierbei ist darauf zu achten, dass die gelieferte Ware wieder im Originalkarton sicher verpackt bereit gestellt wird; hilfsweise in einer geeigneten Verpackung die Transportschäden vermeidet. Stellen wir nach Eingang der Ware eine Verschlechterung oder Beschädigung fest, welche adäquat kausal auf ein nachlässiges oder sonstiges gefahrerhöhendes Verbraucherverhalten zurückzuführen ist, werden wir grundsätzlich entsprechenden Ersatz verlangen. Der Kunde ist generell verpflichtet, für die Rücksendung eine geeignete Verpackung zu wählen, die der besonderen Beschaffenheit der Ware hinreichend Rechnung trägt. 

§6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verkäufers.

§7 Gewährleistung

1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

2. Diese Ansprüche verjähren gegenüber Verbrauchern nach Ablauf der gesetzlichen Frist beginnend ab Erhalt der Ware. Ist der Kunde Unternehmer, verkürzt sich die Verjährungsfrist für Neuwaren auf ein Jahr ab Gefahrübergang. 

3. Ausgenommen von der Verkürzung der Verjährung in Ziffer 2. sind Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche, die der Kunde nach den gesetzlichen Vorschriften wegen Mängeln nach Maßgabe von Ziffer VIII. geltend machen kann. Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben. Gleiches gilt für Unternehmer und Verbraucher bei vorsätzlicher Pflichtverletzung und arglistigem Verschweigen eines Mangels.

4. Für Unternehmer gilt weiter abweichend von Ziffer 1:

a) Ein unwesentlicher Mangel begründet grundsätzlich keine Mängelansprüche.

b) Die Verkäuferin kann die Art der Nacherfüllung bestimmen.

c) Erfolgt im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung, so beginnt der Lauf der Verjährung nicht erneut.

5. Ist der Kunde Kaufmann i.S.d. § 1 HGB, so gilt für ihn gemäß § 377 HGB die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht. Die Ware gilt als genehmigt, wenn der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten unterlässt. Ist der Kunde Verbraucher, so hat er offensichtliche Mängel und Transportschäden an den angelieferten Waren binnen 14 Tagen bei der Verkäuferin zu reklamieren. Die Ware gilt als genehmigt, wenn der Kunde seine Anzeigepflichten unterlässt.

§8 Verbraucherschlichtung

Die Verkäuferin ist nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§9 Schlussbestimmungen

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

2. Sofern der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss ins Ausland verzieht oder der Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Geschäftssitz der Verkäuferin. Dieser Gerichtsstand gilt auch gegenüber dem Kunden, der Kaufmann iSd HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen ist. Gegenüber Unternehmern ist der Erfüllungsort der Geschäftssitz der Verkäuferin. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

3. Sollte sich eine der Bestimmungen dieser AGB als unwirksam bzw. undurchführbar erweisen, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt und weiterhin wirksam.

Allgemeine Kundeninformationen:

.Der Vertragstext sowie die Bestellangaben des Kunden werden von der Verkäuferin gespeichert. Nach Abschluss der durchgeführten Bestellung erhält der Kunde eine übersichtliche Bestellbestätigung, in denen alle Angaben zu der Bestellung enthalten sind. Ferner besteht die Möglichkeit den Vertragstext über die Druckfunktionen des Browsers auszudrucken. Darüber hinaus sind die Bestellungen in dem persönlichen Kundenkonto abrufbar. Kunden mit einem Gastzugang können ihre Bestellungen später nicht mehr abrufen.

2. Der Kunde kann seine Eingaben vor Abgabe seiner Bestellung mit den von der Verkäuferin zur Verfügung gestellten technischen Mitteln innerhalb der jeweiligen Eingabefelder mittels den üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Hierbei kann der Kunde einerseits durch Betätigung der „Zurücktaste“ oder den „Zurückpfeil“ seine Eingaben korrigieren. Korrekturen können zudem entweder direkt auf den einzelnen Angebotsseiten in den vorhandenen Eingabefeldern erfolgen. Ferner besteht die Möglichkeit im Rahmen des virtuellen Warenkorbs die Produkte zu aktualisieren oder einzelne Produkte zu löschen. Alle diese Korrekturmöglichkeiten bestehen bis einschließlich zur Abgabe des verbindlichen Angebotes über der Button "kostenpflichtig bestellen".

3. Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist deutsch.

4. Gemäß der Richtlinie 2013/11/EU hat die EU-Kommission eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten zwischen Unternehmern und Verbrauchern eingerichtet (sog. „OS-Plattform“). Diese ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die aus Online-Kauf- und Dienstverträgen resultieren.

5. Hinsichtlich der von uns erstmals mit Ware gefüllten und an private Endverbraucher abgegebenen Verkaufsverpackungen hat sich unser Unternehmen zur Sicherstellung der Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten nach § 6 VerpackV dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem verpflichtet.

 

 

 

 

 

Seien Sie immer auf dem Laufenden!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an & profitieren Sie von unseren Angeboten!

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Newsletter